julefee - It's been a bad day, please don't take a picture...

Archiv

Deutschunterricht - Kurzgeschichte

Musik: Jan Plewka - Was Dich So Verändert Hat

Die Tür schlug zu. Sie war allein im Zimmer. Draußen war das Rascheln von Papier zu hören, dann das Schließen der Haustür. Doch das machte keinen Unterschied mehr. Es machte keinen Unterschied ob Menschen im Haus waren, ob sie bei ihnen am Tisch saß oder sich hinter geschlossener Tür in ihrem Bett verkroch. Sie war alleine. Einsam. Einen Moment saß sie mit dem Rücken an die Tür gelehnt, die Knie herangezogen, einfach nur da. Wartete. Dann kam es. Es kam, um sie zu bestrafen, zu quälen, um das kleine Glücksgefühl, das der Tag ihr wenige Stunden zuvor noch versprochen hatte wieder wertlos zu machen. Ihr Widerstand löste sich schnell unter schwindendem Willen auf. Mit tränenblinden Augen und nervösen Fingern kramte sie in der Schrankschublade, doch es war nicht da. Die nächste hektische Schublade. Tränen tropften auf das Schrankholz. Eine weitere Enttäuschung. „Ich hasse dich!“, schrie sie einen unsichtbaren Gast an, zitternd am ganzen Körper. Orientierungslos stand sie ein paar Sekunden im Zimmer. „Warum, warum tust du mir das an?“, sie ließ sich auf den Boden fallen. Ihr kleiner Körper zitterte heftig unter den Schluchzern, der ganze Körper schien wie ein Bogen gespannt zu sein.
Es war bereits morgen, als sie aufwachte. Ihr erster Blick fiel auf ihre Arme. Die waren leer. Im Spiegel blickten ihr zwei verheulte Augen verunsichert entgegen. Sie seufzte.

1 Kommentar 17.9.09 17:36, kommentieren